Sinn und Zweck
Voraussetzungen
Kosten

 

 

Sinn und Zweck

up

Die Time out Platzierung ist eine vorübergehende Wegplatzierung eines Kindes oder Jugendlichen aus der Grünau.
Wenn die Förderbemühungen ohne Wirkung bleiben, sich Intervention und Reaktion sich im Kreise drehen, wenn wenig Kredit zur Bewältigung von Konflikten mehr zur Verfügung gestellt werden, wird ein Time out in Betracht gezogen.
Die angestrebten und erhofften Wirkungen eines Time out’s für den Jugendlichen bzw. das Kind sind:

Innere Distanz gewinnen

Zur Ruhe kommen

Erarbeiten alternativer Handlungsmodelle

Für das pädagogische Team:

Reflexion der Beziehungsaspekte

Reflexion des sozialpädagogischen Handelns

Innere Distanz gewinnen

Entwickeln alternativer Handlungsmöglichkeiten

Aufarbeiten des Falls durch eine Fallsupervision

 

 

Voraussetzungen

up

Dem Time out gehen eingehende Beratungen zwischen der Grünau und der platzierenden Stelle voraus. Es finden ausführliche Besprechungen mit dem Jugendlichen statt. Die Eltern werden über die bestehenden Schwierigkeiten und das ins Auge gefasste Time out orientiert und, wo es Sinn macht, in den Prozess miteinbezogen. Die Eltern werden auf die allfällige Einschränkung der elterlichen Sorge für die Dauer des Time out informiert.

Es muss geklärt sein, ob das Kind/ Jugendlicher in der Grünau am richtigen Ort ist und die Platzierung aufrechterhalten wird.

Die Grünau verfügt über einen eigenen Time out Platz und kann dadurch eine besonders fein abgestimmte Zusammenarbeit und Koordination gewährleisten.
Die Time out Platzierung wird nach Beendigung vom Time out Verantwortlichen sowie von der Grünau schriftlich ausgewertet.

 

 

Kosten

up

Durch eine Time out Platzierung entstehen den platzierenden Stellen aus dem Kanton Zürich keine zusätzlichen Kosten.
Ausserkantonale tragen die effektiven Kosten. Es wird ein Kostengutsprachegesuch eingereicht.